Suche
  • bllvstarnberg

Welches Gymnasium braucht Herrsching?


2020 soll es endlich so weit sein: Herrsching soll sein eigenes Gymnasium bekommen.

Am Montag, den 04. Mai 2015, versammelten sich auf Einladung der Kreistagsfraktion Bündnis 90 – Die Grünen circa 30 Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Starnberg in der Alten Schule Herrsching mit dem Ziel, in den Dialog über Anregungen für einen gelungenen Schulbau für das geplante Gymnasium Herrsching zu treten. Ein Schulgebäude muss gut durchdacht und multifunktional sein – es sollte nichts dem Zufall überlassen werden und dafür bedarf es einer besonders guten Vorbereitung.

Martin Göb, Leiter der Arbeitsgruppe Schulbau im BLLV, stellte in seinem anschaulichen Vortrag aktuelle Rahmenbedingungen und zeitgemäße Raumkonzepte für Schulen vor. Im Mittelpunkt standen dabei die räumlichen Anforderungen, die sich aus dem neuen Lernbegriff sowie den Grundbedürfnissen von Lehrkräften und Schülern nach Aktivität und Kontakt, Ruhe und Rückzug, Identifikation und Ästhetik ergeben. Göb ging auch ausführlich auf das „Münchner Lernhauskonzept“ ein, das derzeit vom Förderverein favorisiert wird.

In der darauf folgenden Diskussionsrunde, bei der unter anderem der Landrat Roth und die Bürgermeister der Gemeinde Herrsching und Andechs, aber auch eine Reihe von Lehrkräften anwesend waren, wurden Bedenken, Tipps und Anregungen ausgetauscht und zu berücksichtigende Aspekte hervorgehoben. Insbesondere wurden Konzepte zu Energie, Akustik, Raumaufteilung und zur Anordnung eines Schulbaus beleuchtet.

Ausblickend soll der Prozess der Schulplanung und des Baus weiterhin für die Bürgerinnen und Bürger transparent gestaltet werden. Diese sollen auch an den weiteren Phasen der Planung partizipieren.

Das Gymnasium Herrsching soll eine liebliche Stätte von außen und von innen werden, die von allen gerne gesehen und besucht wird.


#Herrsching #KatharinaBaur #MichaelKramer #Gymnasium #MartinGöb

0 Ansichten